MAILEN SIE MIR

Ursula Haubner

BZÖ-Logo
OBERÖSTERREICH

mitglied

Jeder braucht mal eine kleine Auszeit.

 

Das Bündnisteam Oberösterreich wünscht schöne und erholsame Urlaubstage!

 

 

Aktuelle Themen

Das BZÖ, mit zwei Abgeordneten im Landesparlament vertreten, macht das sinkende Sicherheitsgefühl zum Thema seiner Sommerkampagne. Auf einer Homepage werden Sicherheitstipps gegeben. Außerdem sollen Alarmgeräte verteilt werden. [mehr]

Das Bündnisteam Oberösterreich gratuliert Vizebürgermeister a.D. Erich WURZINGER herzlich zur Verleihung des silbernen Verdienstzeichens der Republik Österreich für sein jahrzehntelanges Engagement für die Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde Feldkirchen/D. 

Erich wir danken Dir für all Deinen Einsatz!

24.06.16 - „Nur eine einheitliche und akkordierte gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik kann einen weiteren Zerfall der EU stoppen“

 „Hätte es bisher eine gerechtere Verteilung der Migranten, einheitliche Sozialstandards für Flüchtlinge und einen besseren Schutz der EU-Außengrenze gegeben, wären wir jetzt nicht da, wo wir heute stehen. Die Fehlentwicklungen in den letzten Jahren haben zu einem immer stärker werdenden Unmut unter der Bevölkerung in vielen Staaten geführt.

17.06.16 - Österreich muss Anreize für Flüchtlingsstrom senken

 

„Aufgrund der hohen Sozialleistungen ist Österreich nach wie vor ein begehrtes Zielland für Asylwerber, welche oftmals Wirtschaftsflüchtlinge sind. Die Kürzung der Mindestsicherung in Oberösterreich für Asylanten und subsidiär Schutzberechtigte ist ein richtiger Schritt, doch diese Standards müssen bundesweit gelten“, fordert heute BZÖ-Bündnissprecher Abg. z. NR a.D. Mag. Rainer Widmann. 

Dorli Haider – die Mutter des ehemaligen Kärntner LH Dr. Jörg Haider und von Sozialministerin Ursula Haubner ist in der Nacht auf Dienstag verstorben.

 

Dorli Haider war eine wunderbare Frau und Mutter. Sie verkörperte durch ihre Lebensart Bescheidenheit und Fleiß. Geradlinigkeit war ihr selbstverständlich und hat das auch ihren Kindern Jörg Haider und Uschi Haubner mitgeben, welche dieses Prinzip auch in der Politik lebten und leben.

 

19.05.16 - Fischer und Faymann kommen ins Privilegienparadies – BZÖ will Kanzlerpräsidenten und 20 Mio. Euro jährlich sparen

 

„Ist das die Trendwende in der Politik, die der neue Bundeskanzler versprochen hat? Wenn seine erste Amtshandlung die Schaffung von lukrativen Sonderposten für Noch-Präsident Fischer und Altkanzler Faymann ist, kann Österreich endgültig gute Nacht sagen. Es ist ein Skandal, dass Bundespräsident Fischer nach seinem Abgang weiterhin Büro und Personal auf Staatskosten erhalten soll.

https://www.facebook.com/BZ%C3%96-B%C3%BCndnis-Zukunft-%C3%96sterreich-370064476457490/?fref=ts 

17.05.16 - BZÖ will Kanzlerpräsidenten und 20 Mio. Euro jährlich sparen!

 

Das BZÖ hat im Vorfeld der Bundespräsidentenwahl an alle Kandidaten aktuelle Fragen gerichtet, welche die Bevölkerung interessieren und bewegen. „Aufgrund der Rückmeldungen hätte das BZÖ entschieden, eine entsprechende Empfehlung für einen Kandidaten beziehungsweise eine Kandidatin auszusprechen. Es haben aber nur Frau Griss und Herr Kohl geantwortet“, repliziert die gf. Bundesobfrau des BZÖ LAbg. Mag. Johanna Trodt-Limpl.

Der Einladung zu einem Familiennachmittag anlässlich des Muttertages und des kommenden Vatertages folgten zahlreiche Seniorinnen und Senioren ins Gasthaus Bachmayr in Bad Hall.

Mit Musik und einer hervorragenden Jause wurden alle verwöhnt, dabei wurde auch rege  über Familienpolitik diskutiert. Eine, die auch in Zukunft den Wert der Familien als Fundament unserer Gesellschaft erkennt und sichert.

Als Gäste konnten u.a.der Landesobmann der Seniorenplattform Ernst Ohler und die ehem. Familienministerin und BZÖ Obfrau Ursula Haubner begrüsst werden.

Der Antrag für den ehemaligen BZÖ-Gemeinderat Erich Wurzinger erhielt nicht die erforderliche Dreiviertelmehrheit.

Programm

Folder Frauenzukunft

Folder Seniorenplattform

Familienleistungen anheben!

Familienbeihilfe anheben!
Solidarität und Fairness für
unsere Familien!

 

CLUB 3 - Widmann zum Grundeinkommen

Zusammenschnitt Wahlkonvent

NEIN zur Gehaltserhöhung für Politiker!

Genug Gezahlt